Zu einer eleganten Trägerin passt unter anderem ein dunkler Schirm mit Muster. Foto: djd/doppler E. Doppler/Hillinger-Perfahl

Einen stilvollen Regenschirm kann man überall hin mitnehmen. Foto: djd/
doppler E. Doppler/Hillinger-Perfahl

Ein Schirm mit Karomuster und Ledergriff ist ein eleganter Begleiter auf Reisen und im Alltag. Foto: djd/doppler E. Doppler/Hillinger-Perfahl

.
Dem Regenwetter
stilvoll und
gut geschützt
begegnen

Handgemachte Regenschirme sind ein praktisches und gleichzeitig modisches Geschenk

Amberg (djd|mg) - Richtig knackig-kalte Winter mit viel Schnee sind in Deutschland selten geworden. Stattdessen herrscht in den dunklen Monaten oft graues Regen-
wetter. Ein moderner, farbenfroher oder eleganter Regenschirm ist ein guter Be-
gleiter durch den Alltag und eignet sich als Weihnachtsgeschenk, das ausgefallen, stilsicher und nützlich zugleich ist.

Sportlich oder verspielt

Doch welcher Schirm passt denn nun am besten zu jemandem, den man beschenken will? Um das her-
auszufinden, wirft man erst einmal einen Blick auf dessen sonstige Garderobe. Ist der Kleidungsstil in der Regel sportlich-lässig, harmo-
niert ein modischer Schirm im Streifenlook damit. Wird eine Frau beschenkt, die gern Kleider, Röcke und vielleicht sogar Rüschen trägt, passt ein verspielter Schirm mit Applikationen. Soll jedoch jemand beschenkt werden, der eher ge-
deckte Kleidung trägt, hat man die Qual der Wahl: Ein unaufgeregter Schirm in dunklen Farben passt sich diesem Stil an. Bunte Schirme mit All-over-Prints in Form von Blüten, Schmetterlingen oder Vögeln dage-
gen lenken den Blick sofort auf sich und sie sind absolute Eyecatcher, die einem zurückhaltenden Klei-
dungsstil etwas mehr Leben ein-
hauchen. ZUm Shop: www.doppler-manufaktur.com

.
In Handarbeit gefertigt

Bei der doppler Manufaktur in Österreich beispiels-
weise produzieren erfahrene Schirmmacher seit vier Generationen mit viel Wissen und Fingerspitzengefühl individuelle Modelle. 70 Arbeitsschritte braucht es, bis aus den rund 30 Einzelteilen ein stilvoller Regenschutz wird. Die verschiedenen Bestandteile stammen aus-
schließlich von europäischen Zulieferern, darunter viele Traditionsbetriebe. Die Schirmstoffe, unter anderem Baumwolle, Nylon oder Polyester, kommen aus Italien. Die Österreicher setzen bis zu 2.000 Nadelstiche per Hand, um einen Schirm zu fertigen. Die Alltagshelfer sind alles andere als Wegwerfprodukte: Solch ein hand-
gefertigtes Unikat hat über Generationen Bestand. Und für den Fall, dass ein lieb gewonnenes Erbstück doch einmal kaputtgeht, gibt es auch nach Jahrzehnten noch Ersatzteile in der doppler-Werkstatt, sodass die Schirme auch lange nach dem Kauf problemlos repariert werden können. Welches Modell genau als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen soll, kann man individuell zu-
sammenstellen. Unter www.doppler-manufaktur.com gibt es einen Schirmkonfigurator. Hier wählt man zuerst ein Gestell aus, dann den Stoff für das Schirmdach, als Nächstes den Griff und zum Schluss noch eine optionale Stickerei, um den Schirm zu personalisieren.

Der moderne Mann trägt einen nachhaltig produzierten Schirm.
Foto: djd/doppler E. Doppler/
Hillinger-Perfahl

Ein Schirm mit buntem Blumenmuster bringt Leichtigkeit in den Tag. Foto: djd/doppler E. Doppler/Hillinger-Perfahl